Handy desinfizieren: So wird Ihr Smartphone virenfrei

Handy desinfizieren: So wird Ihr Smartphone virenfrei

Offizielles Bild- und Videomaterial des Samsung Galaxy Z Fold2 5G
Samsung: So prüfen Sie Ihren Garantiestatus
Samsung Galaxy Smartphone überhitzt: Handy wird zu heiß

Immer wieder hört man wie lange Viren und Bakterien auf Oberflächen, wie z.B. Smartphone Displays überleben können. Auf glatten Oberflächen wie Glas und Handy Displays, haben jüngste Analysen und Forschungen ergeben, dass Coronaviren sogar bis zu 72 Stunden aktiv bleiben können. Auch andere Bakterien und Keime fühlen sich auf dem Handy pudelwohl. Kein Wunder, denn das Handy begleitet uns immer und überall, selbst auf dem stillen Örtchen. Damit Sie eine Schmierinfektion weitestgehend ausschließen können, sollten Sie Ihr Samsung Smartphone regelmäßig desinfizieren. Welche Produkte sich hierfür eignen und wie Sie dabei am besten vorgehen sollten, dass zeigen wir Ihnen jetzt.

Warum Sie Ihr Handy desinfizieren sollten

Auf dem Display eines Smartphones tummeln sich eine Vielzahl an Viren und Bakterien. Rund 2500 Mal tippt jeder Nutzer eines Mobiltelefons, täglich auf den Touchscreen. Nicht immer mit sauberen Fingern. So befinden sich in etwa 100 verschiedene Bakterienarten auf dem Display. Die überwiegende Mehrheit der Bakterien findet man natürlicherweise im Mund, Darm und auf der Haut eines Menschen. Doch vor allem in Zeiten von Corona, Grippe oder Erkältung, können sich unter den harmlosen Bakterien auch gefährliche Vieren verbergen. Daher sollte man neben der regelmäßigen Handhygiene auch das Display seines Smartphones regelmäßig reinigen. Doch kaum ein Nutzer tut dies regelmäßig oder bewusst.

So desinfizieren Sie Ihr Smartphone richtig

  • Zunächst sollten Sie das Display fettfrei machen. Dazu empfiehlt sich ein weiches Microfasertuch. Mit diesem können Sie auch gröberen Schmutz vom Handy Display entfernen.
  • Verzichten Sie auf aggressive oder säurehaltige Reinigungsmittel. Diese können die empfindliche Display-Oberfläche angreifen und beschädigen. Auch Aluminiumgehäuse können davon anlaufen und Schaden nehmen.
  • Zur Reinigung und Desinfektion des Displays eignen sich spezielle Desinfektions-Tücher auf Alkoholbasis. Brillenputztücher eignen sich zwar für die Reinigung, nicht aber für die Desinfektion.
  • Am besten geeignet ist Desinfektionsmittel oder hochprozentiger Alkohol (mindestens 62%), wie z.B. Isopropanol. Tränken Sie zur Reinigung und Desinfektion einfach einen weichen Lappen mit dem Desinfektionsmittel oder dem Alkohol. Doch gehen Sie dabei sparsam um. Das Tuch sollte nur angefeuchtet sein. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, schaltet sein Gerät vor der Reinigung aus. Warten Sie anschließend, bis der Alkohol vollständig verflogen ist.