Samsung zieht die Reißleine: Galaxy Note Serie wird eingestellt

HomeNews

Samsung zieht die Reißleine: Galaxy Note Serie wird eingestellt

Das Note 20 Ultra ist das letzte Smartphone der Note-Serie

Samsung Galaxy Note 20: Auch bald als Fan-Edition erhältlich?
Galaxy Book Flex kommt auch in Silber nach Deutschland
Samsung und Google bauen Partnerschaft aus

Die Samsung Galaxy Note Serie ist in den vergangenen Jahren vor allem durch die überdurchschnittliche Bildschirmdiagonale und dem S-Pen, vor allen anderen Samsung Galaxy-Serien hervorgestochen. Doch mittlerweile haben große Displays auch in anderen Produktserien Einzug gefunden, sodass lediglich der S-Pen einen Unterschied zu anderen Flaggschiffen aus dem Hause Samsung, darstellte. Dies machte sich auch in den Verkaufszahlen bemerkbar, sodass Samsung nun die einzig logische Konsequenz zieht und die Note-Serie nach dem Galaxy Note 20 (Ultra) einstellen wird.

Samsung Galaxy Note-Serie am Ende angelangt

Mit dem Note 20 Ultra ist die Note-Serie von Samsung am Ende angelangt. Das soll Samsung gegenüber dem südkoreanischen Onlinemagazin Ajunews bestätigt haben. Diese Neuigkeit kommt jedoch nicht plötzlich und unerwartet, da Samsung keinerlei Infos zum neuen Note 21 herausgebracht hat, was normalerwiese mehrere Monate im Voraus passiert.  Laut Ajunews soll das neue Galaxy Fold 3 und das Galaxy S21 Ultra die Note Serie ablösen und die S-Pen Technologie unterstützen.

S-Pen soll in andere Modelle integriert werden

Der S-Pen wurde von den Note-Nutzern gerne eingesetzt, da sich mit diesem schnell und einfach Notizen auf dem Display schreiben lassen. Der Grundstein des S-Pens wurde in der Note-Geschichte gelegt und hatte dort auch seinen Ursprung. In der vergangenen Zeit haben sich die Note-Modelle durch den S-Pen und eine größere Bildschirmdiagonale von anderen Modellen abgesetzt. Doch mittlerweile sind auch andere Modell-Serien größer geworden und haben oftmals auch dieselbe Technik verbaut, sodass nahezu alle Alleinstellungsmerkmale der Note-Serie in Luft aufgelöst wurden. Lediglich der S-Pen blieb, was sich jedoch auch in den fallenden Verkaufszahlen bemerkbar machte, da viele Samsung Nutzer nicht bereit waren / sind einen deutlichen Mehrpreis, lediglich für einen Stift zu zahlen.

Somit hat Samsung nun die Konsequenz gezogen und stellt mit dem Note 20 Ultra die Note-Serie ein. Der S-Pen soll jedoch bleiben und in anderen Modellen Einzug finden, wie z.B. im neuen Galaxy Fold 3 und im S21 Ultra. Im Fold soll Samsung bereits angekündigt haben, den S-Pen in das Gehäuse zu integrieren. Ob dies auch beim S21 Ultra so sein wird bleibt vorerst abzuwarten. Die Integration in das Gehäuse geht nämlich oftmals auf Kosten der Akkukapazität, welche jedoch den meisten Nutzern wichtiger als ein Stift sein wird.

Nachdem nun diese News durchgesickert ist, scheint nun klar, dass es keine Note Fan-Edition geben wird, wie zunächst vermutet.